AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Inhaltsverzeichnis

  1. Geltungsbereich
  2. Dauer
  3. Kosten
  4. Gewinnspiele
  5. Rechtmäßigkeit der Inhalte
  6. Gewährleistung
  7. Haftung
  8. Anwendbares Recht / Gerichtsstand
  1. Geltungsbereich

  2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") der

    Fair Partner Project GmbH
    Untere Hauptstr. 73
    2424 Zurndorf
    Email: office@fairpartnerproject.com

    (nachfolgend "Fair Partner Project"), gelten für alle Verträge, die ein Unternehmer (nachfolgend "Nutzer") mit Fair Partner Project abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

    Fair Partner Project stellt eine Internet-Plattform für Unternehmen zur Präsentation ihrer Angebote und Aktionen zur Verfügung. Generell soll allen Nutzern damit eine gemeinsame, einfache Werbeplattform zur Verfügung stehen. Jeder Nutzer kann individuell Services und Leistungen anbieten und dessen KonsumentInnen finden, nach Regionen gegliedert, ihre Betriebe auf der Seite von Fair Partner Project. Dabei wird den KonsumentInnen auch ein gemeinsames Kundenbindungsprodukt angeboten. Fair Partner Project veranstaltet auch Gewinnspiele und diverses für die KonsumentInnen der Nutzer.

    Fair Partner Project schließt die Verträge ausschließlich mit Unternehmen ab. Der Nutzer bestätigt mit seiner Bestellung, dass der Unternehmer im nachfolgenden Sinn ist:

    Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

    Die auf der Internetseite von Fair Partner Project enthaltenen Dienstleistungsbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Nutzer.

    Zur Inanspruchnahme der Services von Fair Partner Project ist die Registrierung des Nutzers notwendig. Diese erfolgt über die Homepage von Fair Partner Project unter dem Button "Registrierung absenden". Der Nutzer muss zur erfolgreichen Registrierung alle mit * gekennzeichneten Felder ordnungsgemäß, richtig, vollständig und wahrheitsgetreu ausfüllen, sowie die gegenständlichen AGBs ausdrücklich akzeptieren. Der Nutzer allein ist dafür verantwortlich, dass seine Daten bei Netz-online immer auf dem aktuellen Stand sind.

    Die Registrierung unter "Partnerunternehmen werden" durch Absenden des Formulars auf der Internetplattform von Fair Partner Project gilt als wirksam abgegebene rechtsverbindliche Willenserklärung und ist der Schriftform gleichzusetzen.

    Fair Partner Project kann das Angebot des Nutzers innerhalb von 10 Tagen annehmen, indem er dem Nutzer eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (E-Mail) übermittelt, wobei insoweit die Zustellung der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist.

  3. Dauer

  4. Die Verträge werden für die Dauer von 12 Monaten abgeschlossen. Vertragsbeginn ist der Eingang der Bestellbestätigung von Fair Partner Project beim Nutzer. Der Vertrag kann von beiden Vertragsparteien unter Einhaltung einer 3-monatigen Kündigungsfrist frühestens per Ablauf der 12-Monatsfrist schriftlich (per Post oder Email) gekündigt werden.

    Fair Partner Project ist berechtigt, den Vertrag aus wichtigen Gründen mit sofortiger Wirkung aufzulösen, zum Beispiel wenn

    • der Nutzer gegen gesetzliche Bestimmungen oder Bestimmungen dieser AGBs verstößt oder
    • der Nutzer mit einer monatlichen Zahlungsrate (entweder der Rate für die Zurverfügungstellung der Internetplattform von Fair Partner Project oder der Rate für das Datenpakete der FPPE (Fair Partner Project-Equipment – Übertragungsgerät zur Übermittlung der gesammelten Credits der KonsumentInnen) oder der Zahlung des FPPE, trotz Mahnung unter 14 tägiger Nachfrist in Verzug ist oder
    • über den Nutzer ein Insolvenzverfahren eröffnet wurde oder
    • der Nutzer Credits für Einkäufe nicht richtig und korrekt verbucht hat.

  5. Kosten

  6. Die Kosten für die Zurverfügungstellung der Plattform werden gestaffelt in Monatsraten, je nach Jahresumsatz des Nutzers. Der Rechnungsversand erfolgt an den Nutzer zu Monatsbeginn, zahlbar 14 Tage nach Rechnungserhalt (einlangend am Konto von Fair Partner Project).

    Nutzer, die auch FPPE (Übertragungsgeräte zur schnellen, einfachen Übermittlung der gesammelten Credits der KonsumentInnen) nutzen wollen, können diese ebenfalls erwerben:

    Die Kosten für den Kauf der FPPE betragen: je FPPE: € 199 einmalig,
    zuzüglich EUR 9,95 / Monat für das dazugehörende notwendige Datenpaket, zuzüglich 20 % Umsatzsteuer.

    Im Verzugsfall werden Verzugszinsen nach dem Unternehmensgesetzbuch (UGB) verrechnet.

  7. Gewinnspiele

  8. Zusätzlich werden von Fair Partner Project - ohne Verrechnung von Kosten für den Nutzer -Gewinnspiele, veranstaltet, und zwar für alle KonsumentInnen, die bei den Nutzern Einkäufe tätigen oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen, (im nachfolgenden Konsumenten). Auch den Konsumenten entstehen für die Teilnahme keine Kosten.

    Für Umsätze bei den Nutzern werden von Konsumenten Credits gesammelt. Mittels einem Übertragungsgerät (FPPE – Fair Partner Project-Equipment), das die Nutzer zur schnellen und einfachen Übertragung erwerben können und über eine NFC-Card, welche die Konsumenten erhalten, werden die Credits gebucht. Bei einer Summe, je gekaufter Ware oder bestellter Dienstleistung, bis 400 € brutto (= Kleineinkäufe) wird je € 1,- Umsatz = 1 Credit gebucht. Bei einer Summe Einkauf/Dienstleistung ab € 400,- brutto (= Großeinkäufe), wird je weiterer € 100,- Umsatz 1 Credit gebucht. Maximal werden jedoch 4000 Credits je Einkauf oder Buchung von Dienstleistungen bei einem Nutzer gebucht. Auf die Karte können laufend weitere Credits gebucht werden - bis zum Jahresende.

    Nutzer, welche die FPPE nicht verwenden wollen, können die Übertragung der Punkt mittels Login am PC durchführen.

    Alle Fair Partner Project Cards (FPPC) sind mit einer individuellen Nummer versehen, anonym und übertragbar. Bei Verlust wird dem Konsumenten eine neue Karte von einem Nutzer ausgehändigt. Credits-Guthaben gehen dabei verloren. Je 400 Credits nimmt der Karteninhaber an einer Gewinnspielverlosung teil. Berechtigte, nicht gezogene Nummern nehmen weiterhin - bis zum Jahresende - an allen folgenden Gewinnspielziehungen teil. Am Jahresende werden die Credits dann von der Karte gelöscht. Die Ziehungen erfolgen elektronisch am Monatsende aus den berechtigten Kartennummern, um 00.01 Uhr des darauffolgenden Tages. Die ermittelten Gewinnnummern können am nächsten Tag ab 00.10 Uhr bereits auf der Homepage von Fair Partner Project eingesehen werden. Nutzer können die Gewinnnummern als Service ebenfalls in ihren Betrieben ersichtlich machen.

    Die Übertragungsgeräte (FPPE) sind speziell adaptierte Mobiltelefone, kundenspezifisch individualisiert, mit dem alleinigen Verwendungszweck, die Übertragung der Creadits-Guthaben durchzuführen. Der alleinige Verwendungszweck bedeutet auch, dass bei Nichteinhaltung dieses Verwendungszwecks (z.B. Manipulation durch den Nutzer) das Gerät deaktiviert wird. Diese Geräte sind auch mit einer SIM Karte ausgestattet, welche die Credits-Übertragung, ortsunabhängig, zu einem Server durchführen.

  9. Rechtmäßigkeit der Inhalte

  10. Es wird vom Nutzer garantiert, dass alle Inhalte und Informationen, die ein Nutzer auf die Seite von Fair Partner Project stellt, richtig und rechtmäßig sind und gegen keine Gesetze oder die guten Sitten verstoßen. Zudem wird vom Nutzer garantiert, dass alle Rechte an Marken, Designs, Kennzeichen, Fotos, Videos und sonstigem geistigen Eigentum bei ihm liegen und er berechtigt ist, die veröffentlichten Inhalte und Informationen zu verwenden und öffentlich zur Verfügung zu stellen.

    Für Inhalte, die durch Rechte am geistigen Eigentum geschützt sind, wie Fotos und Videos (IP-Inhalte), wird Fair Partner Project ausdrücklich eine nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, gebührenfreie, weltweite Berechtigung eingeräumt für die Nutzung jedweder IP-Inhalte, die auf die Fair Partner Project Seite gestellt werden. Diese IP-Lizenz endet, wenn die Inhalte vom Nutzer gelöscht werden. Der Nutzer verpflichtet sich,

    • sämtliche Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, damit keine Viren, Trojaner etc oder andere Codes auf die Seite von Fair Partner Project gelangen,
    • nicht mittels automatisierter Mechanismen (wie Bots, Roboter, Spider oder Scraper) Inhalte oder Informationen zu erfassen,
    • keine Inhalte auf die Seite von Fair Partner Project zu laden, welche das einwandfreie Funktionieren bzw. Erscheinungsbild von der Seite von Fair Partner Project blockieren, überlasten oder beeinträchtigen könnten,
    • ein gesetzeskonformes Impressum auf der Fair Partner Project Seite anzugeben und sicherzustellen, dass alle Kontaktinformationen aktuell und richtig sind.

    Wir können sämtliche Inhalte und Informationen, die auf der Seite von Fair Partner Project gestellt werden, entfernen, wenn wir der Ansicht sind, dass diese gegen unsere Richtlinien oder gesetzliche Bestimmungen verstoßen.

    Weiters verpflichtet sich der Nutzer, die Buchungen von Credits für die jeweiligen Einkäufe der Konsumenten richtig, korrekt und vollständig zu buchen.

    Darüberhinaus verpflichtet sich der Nutzer, die Konsumenten über die Teilnahmebedingungen und Abläufe der Gewinnspiele im Detail zu informieren.

  11. Gewährleistung

  12. Fair Partner Project GmbH übernimmt keine Gewähr für uneingeschränkte Zugriffsmöglichkeiten zu ihrer Plattform noch für Zugriffsqualität, Zugriffszeit, Datenübertragungen oder Darstellung.

  13. Haftung

  14. Fair Partner Project haftet nach den allgemeinen schadenersatzrechtlichen Vorschriften. Soweit es danach für die Haftung auf Verschulden ankommt, wird mit Ausnahme von Personenschäden nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit gehaftet.

    Fair Partner Project GmbH übernimmt keine Haftung für Einschränkungen der Zugriffsmöglichkeiten zu ihrer Plattform noch für Zugriffsqualität, Zugriffszeit, Datenübertragungen oder Darstellung. Die Darstellungsmöglichkeiten sind systemabhängig. Dies beinhaltet auch, dass die Darstellung von WWW-Seiten nicht auf jedem System möglich ist. Fair Partner Project übernimmt keine Haftung für allfällige Schäden infolge Nicht-Verfügbarkeit, Störungen oder unvollständiger Darstellung der Online-Services. Weiter haftet Fair Partner Project nicht für Schäden, die Nutzern oder Dritten aufgrund technischer Mängel oder Virenbefall entstehen oder für die Inhalte von Webseiten Dritter, welche mittels Hyperlink aufgerufen werden können.

    Fair Partner Project haftet nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt oder durch sonstige Vorkommnisse, die nicht in ihrer Sphäre liegen, eintreten.

    Darüberhinaus ist eine Haftung von Fair Partner Project für entgangenen Gewinn, verlorene oder veränderte Daten, mittelbare und Folgeschäden, insbesondere der Ersatz von Drittschäden jedenfalls, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.

  15. Anwendbares Recht / Gerichtsstand

  16. Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Republik Österreich unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Es wird als ausschließlicher Gerichtsstand der Ort des Geschäftssitzes von Fair Partner Project vereinbart.